Telepathenkrieg | Teil II


Raumbasis Prometheus Telepathenkrieg Teil II

Die Befreiung der Erde | ISBN 978-3-89514-756-2

In Teil II des Telepathenkrieges beginnt unter der Führung des Präsidenten Bruce Sherman die Rückeroberung der Erde. Doch der Kampf der Nichttelepathen, unterstützt von den Unabhängigen Telepathen, fordert viele Opfer. Elgin, die Geburtsstadt Bruce Shermans, wird völlig zerstört - die meisten Bewohner finden den Tod. In der Stadt Dijon werden zwei Neutronenbomben gezündet, die Stadt selbst bleibt erhalten, jegliches Leben erlischt. Damit will der Hochmeister Robert Burell Präsident Sherman zur Einstellung des Widerstands zwingen. Doch der Kampf um die Hauptstadt Genf und Sa´gya, die geheime Basis der Psi-Telepathen, beginnt …


Brigitte Wolff

Kampf gegen Krieg und Gewalt, das große Thema von P. Morches "Raumbasis Prometheus, ist eine meisterhaft verpackte Sciece-Fiction-Story, die uns in der heutigen Zeit zu denken geben soll.
/ > Schon der Titel "Telepathenkrieg II" beinhaltet, daß es viel Kraft kosten wird, den Frieden dauerhaft zwischen den Weltraumvölkern und zuerst auf der Erde zu erringen. Oft glaubt man im Verlauf der Story, daß das (der) Böse (Robert Burell) siegen könnte. Sein positiver Gegenspieler (Bruce Sherman), zusammen mit seinen Freunden und einer starken Crew versucht, immer wieder auf friedlichem Wege die Befreiung der Erde zu erreichen.
> Und so fiebert der Leser bis zum Ende des Buches mit und weiß (als aufmerksamer Leser), daß Burell weitere Überraschungen parat haben wird, daß der Kampf für eine gefestigte friedliche Zukunft weitergehen muß und - wartet auf den nächsten Band.